[37] So und nicht anders.

Die Menschen kümmerten mich nicht viel,
Eigen war mein Weg und Ziel.

Ich mied den...

Und wenn es Gott nicht anders will
Und muß es denn geschehen,
Wolan, so laß mich stumm und still
Aus deinen Armen gehen.

Und sage mir kein Abschiedswort
Und wein' auch keine Zähre;
O denke, wenn ich von dir fort...

 
Und weil's nun einmal nicht anders ist,
Daß du mein herzliebes Mädel bist; -
Und weil die Sonne uns lächelt an,
Daß auch nicht Einer ihr's wehren kann:
So wollen wir's singen und sagen!...

Poet: Karl Siebel